iconmonstr facebook 1 16 iconmonstr linkedin 1 16  iconmonstr xing 1 16  iconmonstr twitter 1 16
 iconmonstr phone 5 16 +49 (0)941-58484001
No images
Hauptkategorie: Systemmanagement

Storage Resource Monitor (SRM)

Proaktive Verwaltung der Leistung und Kapazität Ihres Speichers unabhängig vom Hersteller

  • Überwachen Sie die Speicherleistung & isolieren Sie Hotspots
  • Ganzheitliche Einsicht in Leistungsprobleme der Stapelspeicherung und Fehlerbehebung
  • Automatisches Erfassen und Darstellen der Speicherkapazitätsplanung und -berichte
  • Zurückgewinnen von Speicherplatz und vereinfachte Analyse der Speichernutzung
  • In weniger als einer Stunde einsatzbereit

 

Sofortiger Einblick in alle Speicherebenen, einschließlich Virtualisierung und Anwendungen, mit dem Application Stack Environment Dashboard

Einblick in Speicherleistungsprobleme auf jeder Ebene Ihrer Infrastruktur – erweiterbar auf VMs und die Anwendungen, die von Speicherelementen abhängen


 

Download      Demo
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die sechs wichtigsten Funktionen

Einheitliche Speicherüberwachung

1502 SRM_Heterogeneous_SRM_screenshot_lbZentrale Ansicht zur Überwachung von Speicher-Arrays unterschiedlicher Hersteller wie EMC®, NetApp® oder Dell®. Warnmeldungen stellen eine optimale Leistung sicher und verhindern Kapazitätsengpässe.

 

 

Überwachung der Speicherleistung

1502 SRM_Performance_SRM_screenshot_lbNAS- und SAN-Leistungsüberwachung in Echtzeit, sowie  Leistungsüberwachung von Daten auf Datenträgern, RAID Gruppen, Speicherpools, Festplatten, etc.
Warnungen zu Status- und Nutzungsschwellenwerten.

 

 

Automatisierte Speicherkapazitätsplanung

1502 SRM_Capacity_SRM_screenshot_lbÜberwachung der Speicherkapazität mithilfe von übersichtlichen Prognosen der Wachstumsraten. Erkennen Sie, wann die Speicherkapazität erreicht sein wird. Außerdem liefert SRM Informationen, um Ausfälle aufgrund voller Festplatten zu vermeiden. Die Langzeitüberwachung identifiziert Hotspots, Spitzenverkehrszeiten und potentielle Ausfälle.

 

 

Speicher-LUN-Ansichten

1502 SRM_20LUN_SRM_screenshot_lbSchnelle Diagnose von Leistungsproblemen in einer detaillierten Ansicht der überwachten Speicher-LUNs. Einblicke in alle verknüpften Infrastrukturkomponenten (physikalisch und virtuell).Außerdem können Sie gezielt Informationen zu Ihren LUN-Gruppen abfragen, indem Sie die benutzerdefinierte LUN-Gruppierungsfunktion nutzen. So können Sie neue Gruppen erstellen, Informationen zu LUN-Gruppen auf der Konsole einsehen oder die Gruppen zur Berichterstattung einsetzen.

 

 

Erkennen von Speicher-E/A-Hotspots

1502 SRM_I_O_Hotspot_SRM_screenshot_lbErmitteln von E/A-Hotspots, um die Ursache eines Problems zu finden, bevor es Störungen verursacht.

 

 

 

Vorkonfigurierte Warnungen und automatische Ausgangswerte

1502 SRM_SRM_alerts_screenshot_lbBenachrichtigungen zu Problemen bei Geräten, LUNs, Speicherpools/RAID-Gruppen, CIFS-Freigaben und vielem mehr.

 

 

 


Weitere Features

Thin-Provisioning-Transparenz und Warnmeldungen

Sofortige Anzeige von Dashboards und automatische Warnungen zum Thin- und Thick-Provisioning.

 

Berichte zur Speicherumgebung

Erstellen von vordefinierten und benutzerdefinierten Berichten zur Ermittlung von Leistungs- und Kapazitätstrends in der Speicherumgebung.

 

Anpassen der Bezeichnungen und Eigenschaften von Speichergeräten

Zuweisen von Informationen wie Standort, Service-Tag und Seriennummer für die überwachten Speichergeräte.

 

Zielgerichtete Speichererkennung

Einfaches Einrichten der Speicherüberwachung mithilfe von zielgerichteten Empfehlungen beim Hinzufügen bestimmter Geräte.

 


Systemanforderungen

cpu CPU
2,0-GHz-Dual-Prozessor
Doppelkern wird empfohlen
memory Arbeitsspeicher
8 GB
hdd Festplatte
50 GB
network .NET Framework
Version 3.5 SP1 und 4.0 von .NET Framework
database

Datenbank

SQL Server® 2005 SP4

SQL 2008, 2008 SP1, 2008 SP2, 2008 SP3

SQL 2008 R2, 2008 R2 SP1, 2008 R2 SP2

SQL 2012, SQL 2012 SP1

os Betriebssystem

Windows Server® 2003 SP2, 2003 R2 SP2 (32-Bit oder 64-Bit)

Windows 2008, 2008 SP2, 2008 R2, 2008 R2 SP1

Windows Server 2012, 2012 R2 mit IIS, im 32-Bit-Modus

other Webkonsolen-Browser
Microsoft IIS®, Version 6.0 oder höher, im 32-Bit-Modus

Download

Version 6.3.0

Download      Demo
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

Top